Asthma

Bereits vor zweieinhalbtausend Jahren verwendete der griechische Arzt Hippokrates den Begriff Asthma für Atemnot und vorübergehende Kurzatmigkeit. Die Krankheit ist also lange bekannt, gibt der Wissenschaft aber bis heute viele Rätsel auf. Worauf sich die rasant wachsende Zahl der weltweit Betroffenen zurückführen lässt, ist dabei eine der dringenden Fragen, an deren Beantwortung Wissenschaftler arbeiten.

 

 

Weitere Informationen

Grundlagen

AKTUELLES AUS DER FORSCHUNG: Nachrichten, Ergebnisse aus klinischen Studien und Forschungslabors, Veranstaltungshinweise und mehr ...weiter

Grundlagen

GRUNDLAGEN: Bei Asthma bronchiale – meist vereinfachend als Asthma bezeichnet – handelt es sich um eine chronische Atemwegserkrankung. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet sinngemäß "Beklemmung" oder "Keuchen" ...weiter

Verbreitung

VERBREITUNG: Die Weltgesundheitsorganisation und die Global Initiative for Asthma schätzen, dass weltweit etwa 300 Millionen Menschen unter Asthma leiden. Die Zahl der krankheitsbedingten Todesfälle liegt jährlich bei etwa 250.000 ...weiter

Risikofaktoren

RISIKOFAKTOREN: "Warum ich?", das fragt sich mancher Patient mit der Diagnose Asthma bronchiale. Tatsache ist, dass Asthma eine häufige Erkrankung ist. Es gibt allerdings gewisse Faktoren, die zur Ausprägung einer Asthmaerkrankung beitragen. ...weiter

Diagnose

DIAGNOSE: Hinweise auf die Erkrankung erhält der Arzt bereits durch die Schilderung der Beschwerden. Zunächst versucht er durch gezieltes Fragen herauszufinden, ob es sich wirklich um Asthma bronchiale handelt, ...weiter

Therapie

THERAPIEN: Trotz intensiver Forschungsbemühungen gibt es bis heute keine Möglichkeit, Asthma zu heilen. Dennoch ist die Erkrankung in der Regel durch Medikamente gut behandelbar. Weitestgehende Beschwerdefreiheit  ...weiter

Forschungsansätze

FORSCHUNGSANSÄTZE: Zahlreiche neue Erkenntnisse haben das Verständnis chronischen Atemwegserkrankung in den letzten Jahren stetig verändert und verbessert. Und die wissenschaftlichen Bemühungen werden weiter intensiviert ...weiter

Weitere Infos

WEITERE INFOS: Informationen im Internet; Forschungseinrichtungen; Fachpublikationen; ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion