Zum Hauptinhalt springen

Welt-COPD-Tag am 14. November

Vor zehn Jahren hat die "Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Diseases (GOLD)" den Welt-COPD-Tag ins Leben gerufen. Er findet seitdem jedes Jahr Mitte November statt. Dieses Jahr stand er unter dem Motto: "Es ist nicht zu spät“.

Gemäß dem diesjährigen Motto werden Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) ermutigt, unter entsprechender Therapie auch mit ihrer Erkrankung aktiv am Leben teilzunehmen, ihren Beruf auszuüben, ihre Freizeit aktiv zu gestalten und der persönlichen Belastbarkeit entsprechenden Lungensport zu betreiben.

Weltweit koordiniert GOLD Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Medizinern, Angehörigen der Gesundheitsberufe sowie Gesundheits- und Patientenorganisationen. Ziel dieser öffentlichen Aufklärungskampagne ist es, über die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD), weltweit zu informieren und das Bewusstsein für diese Erkrankung zu wecken beziehungsweise zu stärken.

Auch die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland informierte dieses Jahr anlässlich des Welt-COPD-Tags wieder ausführlich über das Krankheitsbild. Ziel der 2001 von Jens Lingemann, selbst COPD-Betroffener, gegründeten Patientenorganisation ist die umfangreiche Aufklärung über Hilfestellungen, wichtige Kontakte und den Umgang mit der Krankheit. Diese Selbsthilfeorganisation ist Ansprechpartner für Betroffene und deren Angehörige, die Schwerpunkte der Beratung liegen bei den Lungenerkrankungen COPD, Lungenemphysem, Alpha-1-Antitrypsinmangel, Lungenfibrose und Bronchiektasen. Zwei- bis dreimal im Monat wird ein medizinischer Newsletter herausgegeben.

Quelle:                                                                                    

Lungenemphysem COPD-Deutschland: Welt-COPD-Tag findet dieses Jahr am 14. November statt. – Pressemitteilung 13.11.2012

Weitere Informationen:

www.lungenemphysem-copd.de