Zum Hauptinhalt springen

Körperliche Beschwerden schränken besonders ein

Die große internationale BOLD-Studie zur Lebensqualität von COPD-Patienten konnte zeigen, dass besonders die körperliche Dimension der Lebensqualität bei COPD-Patienten eingeschränkt ist. Dagegen fällt der negative Effekt von COPD auf die mentale Lebensqualität weniger ins Gewicht.

 

Patienten mit COPD erfahren durch ihre Erkrankung Einschränkungen in verschiedenen Lebensbereichen. Besonders die mit COPD verbundenen Symptome, wie chronischer Husten, Auswurf und Luftnot, und auch das häufige Auftreten von Begleiterkrankungen sowie schlechte körperliche Belastbarkeit reduzieren die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Betroffenen.

Vor allem Atemnot beeinflusst die Lebensqualität nachhaltig. Chronischer Husten, Auswurf und Begleiterkrankungen reduzieren zusätzlich die körperliche Lebensqualität. Im fortgeschrittenen Erkrankungsstadium ist der negative Einfluss von COPD auf die Lebensqualität größer als bei Herzkreislauferkrankungen oder Diabetes.

Insbesondere beeinträchtigen Phasen der akuten Verschlimmerung, schwere akute Exazerbationen, die Lebensqualität weiter. In der Erholungsphase nach einer Exazerbation, kann sich die Lebensqualität wieder verbessern, jedoch fördern häufige Exazerbationen das Fortschreiten der Erkrankung und somit auch die Abnahme der Lebensqualität.

Um das Fortschreiten der COPD-Erkrankung und die damit verbundenen Einschränkungen der Lebensqualität zu stoppen, gilt es Risikofaktoren der Erkrankung, insbesondere Tabakrauch, zu meiden und die mit dem Arzt abgestimmte medikamentöse Therapie einzuhalten. Außerdem sollten Patienten akuten Exazerbationen aktiv vorbeugen, beispielsweise durch Grippe- und Pneumokokken-Impfung. Auch eine Teilnahme an einer Patientenschulung kann helfen, Exazerbationen frühzeitig zu erkennen und ihnen angemessen zu begegnen.

Des Weiteren konnten mehrere Studien zeigen, dass auch körperliche Aktivität bei COPD-Patienten hilft, die körperliche Belastbarkeit zu steigern und Symptome der Erkrankung zu lindern. Somit kann auch die Lebensqualität der Betroffenen verbessert werden.

Quellen:
Jansen, C. et al.:The impact of COPD on health status: Findings from the BOLD study.EurRespir epub May 30, 2013.

Menn P. et al.: Health-related quality of life in patients with severe COPD hospitalized for exacerbations - comparing EQ-5D, SF-12 and SGRQ. Health Qual Life Outcomes. 2010,15, 8:39