Zum Hauptinhalt springen

Gesund durch die Feiertage

Ob der Duft von Kerzen, Schimmelpilzsporen von Tannenbäumen oder der Rauch der Silvesterraketen – für Lungenkranke können solche Substanzen zusätzlich belastend sein. Diese Zusammenstellung sagt Ihnen, welche Risiken es gibt, und wie Sie diese vermeiden, um die Feiertage genießen zu können.

Duftstoffe sind besonders zur Weihnachtszeit in vielen Kerzen, Öllampen und Dekoartikeln vorhanden. Über ihre Wirkungen auf die Gesundheit ist bislang wenig bekannt, allerdings wird für einige Duftstoffe vermutet, dass sie Allergien auslösen können. Das wissenschaftliche Beratungskomitee der Europäischen Union hat 26 Duftstoffe als „stark Allergie auslösend eingestuft“, dazu gehören z.B. Citral, Farnesol und Linalool. Werden festgelegte Konzentrationen überschritten, muss der Hersteller dies auf dem Produkt angeben. Das Umweltbundesamt empfiehlt, generell zurückhaltend mit Produkten, die mit Duftstoffen versetzt sind, umzugehen. Wer dennoch nicht verzichten will, sollte die Inhaltsstoffe beachten.

Vorsicht geboten ist auch bei Kerzen, sofern sie in größeren Mengen und ohne ausreichende Belüftung der Räume entzündet werden. Wie bei jedem Verbrennungsvorgang werden dabei Stickoxide und Ruß freigesetzt, die sich in höheren Konzentrationen nachteilig auf die Gesundheit auswirken können. Dem lässt sich vorbeugen, indem man für ausreichende Lüftung sorgt.

Tannenzweige am Christbaum können Schimmelpilzsporen enthalten, wenn das Grün schon einige Wochen vor dem Fest geschlagen und gelagert wurde. Für Asthmatiker und Allergiker kann dies eine Gesundheitsbelastung darstellen. Es empfiehlt sich für sie daher, den Christbaum draußen zu lagern und erst kurz vor dem Fest nach kräftigem Ausschütteln aufzustellen.

Beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern – auch Wunderkerzen – bilden sich Stickoxide. In geschlossenen Räumen ohne ausreichende Belüftung können diese gesundheitlich bedenkliche Konzentrationen erreichen. Der Qualm kann besonders für Kinder und Asthmatiker unangenehm werden, da er Reizungen der Atemwege und Schleimhäute verursacht.

Feiertage bei der Familie? Denken Sie daran, Ihre Medikamente und Sprays mitzunehmen!

Frohe und gesegnete Weihnachten sowie einen guten Start in ein glückliches und gesundes Neues Jahr wünscht Ihnen

Ihr Team vom Lungeninformationsdienst!



Quellen:
Umweltbundesamt: Ökologisch durch Winter, Weihnachtszeit und ins Neue Jahr. – Ratgeber
http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/3680.pdf
Umweltbundesamt: Gesundheit und Umwelthygiene - Dufstoffe.

Bayerisches Landesamt für Umwelt: Umweltwissen: Weihnachts- und Silvesterartikel

RP Online: Wunderkerzen können der Gesundheit schaden

ACS: Romantic, candle-lit dinners: An unrecognized source of indoor pollution

Lungenärzte im Netz: Tipps für Allergiker bei der Auswahl eines Weihnachtsbaums