Zum Hauptinhalt springen

Eröffnung der Lungenforschungs-Ambulanz in München am 19. November

Am 19. November wird in München die Forschungsambulanz am Comprehensive Pneumology Center (CPC) eröffnet. In der Ambulanz werden künftig Patienten, die in Studien des CPC aufgenommen sind, untersucht.

Der Leiter der Forschungsambulanz, Prof. Dr. Jürgen Behr, lädt aus diesem Anlass zusammen mit der Stiftung Atemweg zu einer Kunstvernissage ein. Der Erlös von Werken der französisch-deutschen Künstlerin Carmen Gui kommt der Stiftung Atemweg zugute. Schirmherr der Veranstaltung ist Dr. Wolfgang Heubisch, Bayerischer Staatsminister a.D. für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Die Künstlerin Carmen Gui bearbeitet Röntgenbilder und kreiert daraus  Kunstwerke. Sie sollen den Besuchern den Grad zwischen Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod, der in einem Menschenleben oft so schmal ist, verdeutlichen. Gui zeigt ihre Drucke in dem ungewöhnlichen, wenn auch passenden Ambiente und stellt einige davon zu Gunsten der Stiftung AtemWeg zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Laufzeit der Ausstellung: 20. November – 03. Dezember 2013
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 – 17.00 Uhr

Anfahrt:
Forschungsambulanz des Comprehensive Pneumology Centers (CPC), in der Patienten, die in Studien des CPC aufgenommen sind, untersucht werden.

Comprehensive Pneumology Center (CPC), Max-Lebsche-Platz 31, 81377 München

Kontakt:Stiftung AtemWeg