Lungentransplantation

Eine Lungentransplantation ist eine Operation bei der einzelne oder beide Lungenflügel gegen ein Spenderorgan getauscht werden. Sie ist eine etablierte Behandlungsmöglichkeit für ausgewählte Patient:innen mit Lungenkrankheiten in Endstadien, bei denen keine weiteren Therapien erfolgsversprechend sind.

Laut dem Register der International Society of Heart and Lung Transplantation (ISHLT) wurde die Lungentransplantation 2015 weltweit bei 4.122 Erwachsenen durchgeführt. Nach aktuellen Statistiken der Deutschen Stiftung Organtransplantation gab es in Deutschland im Jahr 2017 insgesamt 309 Lungentransplantationen.

Die Erfolgsraten haben sich seit der ersten erfolgreichen Lungentransplantation in den vergangenen 25 Jahren stetig verbessert. Heute leben ein Jahr nach der Lungentransplantation im Schnitt über 80 Prozent der Patient:innen, nach fünf Jahren über 50 Prozent.

Trotz des erfreulichen Fortschritts fallen die langfristigen Überlebensraten immer noch deutlich schlechter aus als etwa bei Nieren-, Leber- oder Herztransplantationen. Grund dafür sind Komplikationen wie Infektionen, Tumoren und insbesondere das chronische Transplantatversagen (CLAD, engl.: chronic lung allograft dysfunction). Entstehung, Früherkennung und Behandlung des chronischen Transplantatversagens sind Gegenstand intensiver Forschung.

Hier erfahren Sie mehr


Grundlagen: Die Lungentransplantation ist eine Operation mit hohem Komplikationsrisiko. Darüber hinaus besteht ein Mangel an Spenderorganen. Deshalb kommt der Eingriff nur für bestimmte Patient:innen in Frage. …weiter

Operation: Die Lungentransplantation ist ein schwieriger Eingriff. Hier erfahren Sie, wie die Operation abläuft. …weiter

Komplikationen: Wie jede andere Operation ist auch die Lungentransplantation mit bestimmten Risiken verbunden. Dazu gehören zum Beispiel Blutungen und Undichtigkeiten an den Nahtstellen. …weiter

Immunsuppression: Nach einer Lungentransplantation müssen die Patient:innen dauerhaft Medikamtne einnehmen, die das Immunsystem unterdrücken. Dies verhindert, dass das fremde Organ abgestoßen wird. …weiter

Erfolgsaussichten: Die Überlebensraten bei Lungentransplantationen haben sich seit den 1980er Jahren kontinuierlich verbessert. Die individuellen Erfolgsaussichten hängen allerdings von vielen Werten ab. …weiter

Forschungsansätze: Ein Fokus der Forschung zur Lungentransplantation liegt unter anderem auf der Entstehung und dem Verlauf des Chronischen Transplantatversagens (CLAD). …weiter

Weitere Infos: Links zu weiterführenden Informationen und Transplantationszentren in Deutschland. …weiter 

Wissenschaftliche Beratung

Prof. Dr. med. Jens Gottlieb, Medizinische Hochschule Hannover

Quellen

  • Chambers, D. C. et al.: The Registry of the International Society for Heart and Lung Transplantation: thirty-first adult lung and heart-lung transplant report—2017. In: Journal of Heart and Lung Transplantation, 2017, 36 (10)
  • Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO)
  • Susan Moffatt-Bruce: Lung Transplantation. E-Medicine
  • Gottlieb, J. et al.: Lung Transplantation in Germany Since the Introduction of the Lung Allocation Score. In: Deutsches Ärzteblatt International, 2017, 114(11) 2017

Letzte Aktualisierung: 03.04.2018

zum Seitenanfang
Druckversion