In eigener Sache

Neue Studienplattform beim Allergieinformationsdienst

14. Jun 2018

Der Allergieinformationsdienst am Helmholtz Zentrum München baut die bundesweit erste Plattform für klinische Studien zu Allergien auf. Die Studienplattform soll ein unabhängiges, transparentes Forum bieten, auf dem sich Betroffene über aktuell laufende Studien zu ihrem Krankheitsbild und den Teilnahmemöglichkeiten informieren können. Zu Beginn stehen besonders Studien zu häufigen allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, allergisches Asthma oder Neurodermitis im Fokus.

Studienplattform Allergie - Allergie Symbolbild mit dem Logo des Allergieinformationsdienstes

© benik.at - Fotolia

In Deutschland sind zwischen 20 und 30 Millionen Menschen von mindestens einer Allergie betroffen. Viele von ihnen müssen deutliche Einschränkungen ihrer Lebensqualität hinnehmen. Neue Behandlungsansätze gibt es vergleichsweise wenig. Dies macht Erfolge in der klinischen Forschung umso wichtiger und unterstreicht die Rolle von klinischen Studien.

Als Orientierung für Patienten, Mediziner und Forschende baut der Allergieinformationsdienst des Helmholtz Zentrums München, der vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird, nun die bundesweit erste Plattform für klinische Studien zu Allergien auf. Alle aktuell an deutschen Kliniken und Forschungsinstituten laufenden klinischen Studien über Allergien sollen in dieser Plattform zusammenzutragen werden. Nutzerinnen und Nutzer erhalten so die Möglichkeit , sich unkompliziert zu informieren und direkt an Studien zu ihrer Erkrankung teilzunehmen.

Umfangreiche Informationen zu Studien im Allgemeinen und zu Teilnahmemöglichkeiten

Auf der Plattform finden sich für jede Studie zum Beispiel Informationen

  • zum Krankheitsbild, zu Aufnahmekriterien und Untersuchungsrahmen,
  • zu Finanzierungsquellen und
  • zu den Ansprechpartnern in den teilnehmenden Studienzentren

Außerdem gibt es umfangreiche Hinweise zur allgemeinen Organisation von Studien und zu den Rechten der Patienten.

Eine Steuerungsgruppe aus fünf führenden Allergologinnen und Allergologen deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen begutachtet jede Studie, ehe sie auf der Plattform veröffentlicht wird. So sei sichergestellt, dass nur Informationen zu seriösen wissenschaftlichen Studien die Patienten erreichen, so ein Mitglied des wissenschaftlichen Beirats. Die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) unterstütze dieses neue Angebot ausdrücklich.

Lungenkrankheiten, Diabetes und Allergie: Informationsdienste am Helmholtz Zentrum

In den letzten fünf Jahren hat das Helmholtz Zentrum München zu allen drei medizinischen Forschungsschwerpunkten eigene Informationsdienste und darin verankerte Studienplattformen entwickelt. Neben dem Lungeninformationsdienst stehen Angebote für Diabetes und Allergien zur Verfügung. Alle drei Dienste wurden mit dem Ziel aufgebaut, bundesweit Standards zu setzen für qualitätsgesicherte, evidenzbasierte und gleichzeitig allgemein verständliche Patienteninformation im digitalen Zeitalter.

Weitere Informationen zu den Studienplattformen

Link zur Studienplattform des Allergieinformationsdienstes

Link zur Studienplattform des Diabetesinformationsdienstes

Link zur Studienplattform des Lungeninformationsdienstes

Quelle:

Helmholtz Zentrum München: Studienplattform für Allergiepatienten geht online. Pressemitteilung vom 5.6.2018


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.