Pulmonale Hypertonie

Lungenhochdruck: Therapieansatz aus Braunalgen?

28. Jan 2019

Forschende des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) sind einem möglichen neuen Behandlungsansatz bei pulmonaler Hypertonie (Lungenhochdruck) auf die Spur gekommen. In einer Studie im „American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine“ zeigen sie, dass ein natürliches Extrakt aus Braunalgen Lungenhochdruck im Modellversuch verbessern kann.

Bild eines Riffs unter Wasser.

© Jag_cz - Fotolia.com

Lungenhochdruck, auch genannt pulmonale Hypertonie, kurz PH, ist eine schwere bis heute nicht heilbare Krankheit der Lunge und des Herzens. Typisch für die Erkrankung ist der krankhaft erhöhte Blutdruck im Lungenkreislauf, der zu Atemnot und verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit führt.

Forschende an der Justus-Liebig-Universität Gießen untersuchten jetzt einen neuen Therapieansatz mit einer Substanz aus der Natur: Der Braunalgenbestandteil Fucoidan. Fucoidan ist ein Mehrfachzucker, die hauptsächlich in braunen Meeresalgen vorkommen. In Japan und anderen asiatischen Ländern wird Fucoidan seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel mit antientzündlichen, tumorhemmend und die Blutgefäße schützenden Eigenschaften verwendet.

Erste positive Ergebnisse im Laborversuch

Im Laborversuch gelang es den Forscherinnen und Forschern durch die Gabe von Fucoidan die Symptome bei experimenteller pulmonaler Hypertonie deutlich abzuschwächen. Zudem wurde der strukturelle Umbau der Lungengefäße verhindert. Auch den Wirkmechanismus konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufklären: Scheinbar hemmt Fucoidan ein im Immungeschehen wichtiges Protein.

Sie wollen den Behandlungs-Ansatz nun weiter verfolgen, um herauszufinden, ob er zukünftig auch bei an Lungenhochdruck erkrankten Menschen eingesetzt werden kann.

Lungenhochdruck, ein unheilvoller Kreislauf

Der Grund für krankhaft erhöhten Blutdruck bei pulmonaler Hypertonie sind verengte Blutgefäße in der Lunge, deren Gefäßwände zusätzlich verdickt sind. Zum Teil kann das starke Gefäßwachstum an Krebswucherungen erinnern. Damit die Lunge trotz des höheren Widerstandes in den Lungengefäßen gut durchblutet wird, muss das rechte Herz stark pumpen, was langfristig zu mehr Muskelmasse des rechten Herzens und schließlich zu einer Herzmuskelschwäche führt - ein unheilvoller Kreislauf. Bislang gibt es für den Lungenhochdruck kein Heilmittel, Medikamente können lediglich die Beschwerden Betroffener lindern.

Quellen:

Deutsches Zentrum für Lungenforschung: Braunalgenextrakt als neuer therapeutischer Ansatz bei Lungenhochdruck. Pressemeldung vom 14.1.2019 

Novoyatleva T, et al.: Evidence for Fucoidan-P-selectin Axis as a Therapeutic Target on Hypoxia-induced Pulmonary Hypertension. In: Am J Respir Crit Care Med. Dezember 2018 DOI: 10.1164/rccm.201806-1170OC


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.