Pneumothorax

Bei einem Pneumothorax (griechisch: pneumo = „Luft“ und thorax = „Brustkorb“) dringt Luft zwischen Lunge und Brustwand in den sogenannten Pleuraspalt ein. In diesem geschlossenen Spaltraum herrscht ein Unterdruck, der sowohl für das Aufspannen der Lunge als auch für die Bewegungsfolge des Organs beim Atmen verantwortlich ist. Wird dieser eigentlich geschlossene Spaltraum eröffnet, ändern sich die Druckverhältnisse zwischen Lunge und Brust. Die elastische Lunge zieht sich zusammen, wodurch der Gasaustausch behindert wird. Ein Pneumothorax tritt meist akut auf und kann, je nach Ausprägung, lebensbedrohlich sein. Betroffen sind von einem spontanen Pneumothorax vor allem Raucher, aber auch eine äußere oder innere Verletzung der Lunge kann einen Pneumothorax auslösen.

GRUNDLAGEN: Bestimmend für den Pneumothorax ist eine Druckänderung zwischen dem Lungenfell und dem Rippenfell durch Eindringen von Luft in den Pleuraspalt. ...weiter

VERBREITUNG: Der Spontanpneumothorax ist eine relativ häufig auftretende Erkrankung. Männer sind etwa sieben Mal häufiger betroffen als Frauen. ...weiter

RISIKOFAKTOREN: Rauchen, vorbestehende Lungenerkrankungen sowie Verletzungen können zu einem Pneumothorax führen. ...weiter

DIAGNOSE: Ein Pneumothorax kann durch eine Röntgenaufnahme der Lunge diagnostiziert werden, auch bei der körperlichen Untersuchung gibt es Hinweise auf Pneumothorax. ...weiter

THERAPIE: Bewährter Therapiestandard bei einem Pneumothorax ist das Ableiten der Luft aus dem Pleuraspalt über einen dort eingebrachten Schlauch. ...weiter

FORSCHUNGSANSÄTZE: Insbesondere die Ursache des primären Spontanpneumothorax ist Gegenstand verschiedener Datenanalysen. ...weiter

WEITERE INFOS: Hier finden Sie nützliche Links und Literatur rund um das Thema Pneumothorax. ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.