Aufmerksamkeit für Kinder mit respiratorischen Risiken

Krankheitsbild

Bronchopulmonale Dysplasie

Zielsetzung

Mehr als 30 Prozent der sehr kleinen Frühgeborenen sind von der neonatalen chronischen Lungenerkrankung, auch Bronchopulmonale Dysplasie genannt, betroffen. Diese Studie soll dazu beitragen, den Krankheitsprozess besser zu verstehen und die frühe Diagnose zu ermöglichen. Hieraus sollen Therapieansätze abgeleitet werden mit dem Ziel, das Entstehen und die Entwicklung der Erkrankung zu verhindern.

Unverblindete, einarmige, nicht-interventionelle Beobachtungsstudie. 

Aufnahmekriterien

  • Frühgeborene Mädchen und Jungen
  • mindestens 24 Schwangerschaftswochen
  • höchstens 32 Schwangerschaftswochen

Teilnahmedauer

Bis zur regulären Entlassung der Frühgeborenen aus dem Krankenhaus.

Untersuchungen und/oder Behandlungen im Rahmen der Studie

  • Sammlung von Urin- und Trachealsekret-Proben
  • Blutuntersuchungen
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • MRT des Zentralen Nervensystems und der Lunge

Teilnehmende Prüfzentren

 

Weiterführender Link

http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Klinik-und-Poliklinik-fuer-Frauenheilkunde-und-Geburtshilfe-Grosshadern/de/perinatalzentrum/neonatal_research/airr_studie/index.html

zum Seitenanfang
Druckversion