Asthma bronchiale

Lebensqualität durch Atemübungen verbessern

08. Jan 2018

Atemübungen und gezieltes Atemtraining können Asthma-Betroffenen helfen ihre Krankheit besser zu kontrollieren und ihre Lebensqualität zu verbessern. Das zeigt eine Studie der Universität Southampton, die im Fachmagazin ‚The Lancet Respiratory Medicine‘ veröffentlicht wurde.

Atemübungen bei Asthma - Frau macht Atemübungen auf Wiese

© michaelheim - Fotolia.com

In die britische Studie wurden 655 Menschen mit Asthma zwischen 16 und 70 Jahren aufgenommen. Bei allen war Asthma bronchiale ärztlich diagnostiziert worden und alle wurden im letzten Jahr mindestens mit einem Asthma-Medikament behandelt. Ein weiteres Einschlusskriterium war, dass ihre Lebensqualität trotz der Medikamente durch die Krankheit negativ beeinflusst war. Die Lebensqualität wurde mit einem speziellen Fragebogen, dem Asthma Quality of Life Questionnaire (AQLQ), ermittelt.

Die Teilnehmer wurden zufällig in drei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe erhielt ein Video und eine Broschüre für ein Trainingsprogramm, das sie selbstständig zuhause durchführen sollten. Die Teilnehmer der zweiten Gruppe erlernten die Atemübungen durch spezialisierte Physiotherapeuten, die dritte Gruppe erhielt kein Training und wurde weiterhin nur mit Medikamenten behandelt.

Atemübungen genauso effektiv wie Asthma-Medikamente

Über ein Jahr hinweg sollten die Teilnehmer dann regelmäßig anhand des Fragebogens ihre Lebensqualität bewerten. Das Ergebnis nach zwölf Monaten: Auch wenn die Atemübungen das Asthma im Hinblick auf Entzündungswerte oder die Lungenfunktion nicht grundsätzlich behandeln konnten, so verbesserte sich doch die Lebensqualität der Teilnehmer durch das Atemtraining signifikant gegenüber den Probanden, die nur die Standardtherapie erhielten. Nach Aussage der Autoren war der Effekt vergleichbar mit einer Verbesserung, die auch durch mehr Medikamente zu erreichen wäre.

Zwischen den beiden Gruppen mit Atemübungen gab es keinen deutlichen Unterschied. Das Video scheint genauso effektiv zu sein, wie der Besuch beim Physiotherapeuten. Die digitale Schulung könne somit eine kostengünstige Alternative für Menschen mit Asthma sein, um ihre Lebensqualität zu verbessern, so die Autoren.

Das Forscherteam hat die Videos und alle Informationen in englischer Sprache über die Internetseite http://www.breathestudy.co.uk/ kostenlos zur Verfügung gestellt.

Quellen:

Bruton A. et al.: Physiotherapy breathing retraining for asthma: a randomized controlled trial. The Lancet Respiratory Medicine, 2018, 6(1)

European Lung Foundation: Study shows benefits of breathing exercises for people with asthma. 4.1.2018 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.