Lungengesundheit

Weltlungentag: Globaler Aufruf für Lungengesundheit

24. Sep 2020

Am 25. September ist Weltlungentag. Der Tag wird initiiert vom Forum of International Respiratory Societies (FIRS). Er soll die Lungengesundheit ins Rampenlicht rücken sowie das weltweite Bewusstsein für Atemwegserkrankungen schärfen.

Die Idee des Weltlungentages (World Lung Day, WLD) wurde erstmals 2016 entwickelt mit dem Ziel, stärker auf die weltweite Belastung durch Lungenkrankheiten aufmerksam zu machen. Denn diese werden in den Gesundheitssystemen häufig unterschätzt, so die Autoren eines Beitrags in dem Fachmagazin 'American Journal of Physiology – Lung Cellular and Molecular Physiology'.

Fünf Erkrankungen der Lunge gehören weltweit zu den häufigsten Ursachen für schwere Erkrankungen und Todesfälle, so die FIRS:

Mehr als 65 Millionen Menschen leiden weltweit an COPD, die chronische Lungenerkrankung ist die dritthäufigste Todesursache weltweit. Asthma ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter und betrifft 14 Prozent der Kinder. Mit 10,4 Millionen Fällen und 1,4 Millionen Todesfällen jährlich ist Tuberkulose die tödlichste Infektionskrankheit. Aber auch andere Lungenkrankheiten sind nicht zu unterschätzen. Schlafapnoe betrifft mehr als 100 Millionen Menschen weltweit. Und mehr als 50 Millionen Menschen sind von berufsbedingten Lungenerkrankungen betroffen - nach wie vor atmen Arbeitnehmerinnen und -nehmer krankmachende Mineralstäube, Bioaerosole und Dämpfe ein.

Aufruf zum Handeln und Beitrag der Forschung

Der Weltlungentag stelle einen globalen Aufruf zum Handeln dar, der sich an politische Entscheidungsträger und Vertreter des Gesundheitswesens wendet, aber auch an die Gesellschaft und jeden Menschen, denn wir alle brauchen eine gesunde Lunge, betont die FIRS in ihrem Abschlussstatement. Wissenschaftliche Entdeckungen und ihre Umsetzung in die Praxis bilden die Grundlage für eine evidenzbasierte Medizin und eine wirksame Politik.

Erfahren Sie mehr zur Lungenforschung in Deutschland beim Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL).

Das Forum of International Respiratory Societies (FIRS) ist die internationale respiratorische Gesellschaft der Welt, in der sich zahlreiche internationale Atemwegsgesellschaften zusammengeschlossen haben, darunter die American Thoracic Society (ATS), die European Respiratory Society (ERS), die Internationale Union gegen Tuberkulose und Lungenkrankheiten oder auch die Globale Initiative für chronisch obstruktive Lungenkrankheiten (GOLD) und die Globale Initiative für Asthma (GINA).

Quelle:

Fong, K. M., Welte, T. & FIRS: World Lung Day: what, why, and where to? In: American Journal of Physiology – Lung Cellular and Molecular Physiology, Volume 319 Issue 3, 4. September 2020


zum Seitenanfang
Druckversion