Ausdauertraining hilft Kindern mit Asthma

08. May 2013

Ausdauertraining verbessert bei Kindern mit Asthma verschiedene kardiorespiratorische Parameter und kann die Schwere der belastungsbedingten Bronchienverengung lindern. Zu diesem Ergebnis kommen niederländische Wissenschaftler bei der Analyse von 29 Studien mit insgesamt 1045 asthmakranken Kindern im Alter zwischen 6 und 18 Jahren.

Asthmakranker Junge beim Inhalieren

Bild: Fotolia

Körperliche Aktivität kann bei Kindern mit Asthma das Risiko für einen Asthmaanfall erhöhen. Insbesondere die durch sportliche Anstrengung verursachte Bronchienverengung (sog. Bronchokonstriktion) ist bei Kindern mit Asthma weit verbreitet. Der Begriff bezeichnet eine reversible Verengung der Atemwege, welcher in der Regel während oder kurz nach dem Training auftritt und zu Luftnot (Dyspnoe) führt. Aus Angst vor diesem Risiko neigen viele Betroffene dazu, sportliche Aktivitäten komplett zu vermeiden. Aus früheren Studien ist jedoch bekannt, dass körperliche Bewegung ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Kindern mit Asthma sein kann.

Welche Auswirkungen Ausdauertraining in Bezug auf die belastungsbedingte Bronchienverengung sowie die Herz- und Lungenfunktion hat, wurde nun auf Grundlage bestehender Studien untersucht. Die Ergebnisse sind im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht.

Demnach zeigten einige Studien eine Verbesserung der Bronchienverengung durch sportliche Betätigung, insbesondere bei asthmakranken Kindern mit schwerem Krankheitsverlauf. Die Auswirkungen von Ausdauertraining auf Herzfunktion und Atmung können über verschiedene Parameter ermittelt werden. So stellten die Wissenschaftler beispielsweise in sechs von zehn Studien eine Erhöhung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max) nach dem Training fest. Auch die maximale Herzfrequenz und die maximale Leistung verbesserten sich. In vier von neun Studien zeigte sich zudem eine leichte Verbesserung des Peak-Flow-Wertes.

Aufgrund der durchweg positiven Effekte, kommen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Ausdauertraining bei asthmatischen Kindern empfohlen werden kann. Zu berücksichtigen ist dabei, dass ein wirksames Trainingsprogramm für asthmakranke Kinder drei Komponenten beinhalten sollte: Eine personalisierte Trainingsintensität, eine Mindestdauer von drei Monaten und wenigstens zwei 60-minütigen Trainingseinheiten pro Woche.

 

Quelle:
Wanrooij, Vera HM et al: Exercise training in children with asthma: a systematic review. In: Br J Sports Med. 2013 Mar 23 doi: 10.1136/bjsports-2012-091347


zum Seitenanfang
Druckversion