Rauchen in Filmen

Jugendschutz: Noch zu viele Rauchszenen in Filmen

06. Dec 2021

Bereits 2009 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO dazu aufgerufen, Filme, in denen geraucht wird, als ungeeignet für Kinder und Jugendliche einzustufen. Denn Rauchszenen auf der Leinwand können Heranwachsende dazu animieren, es ihren prominenten Vorbildern gleichzutun. Eine Studie in der Fachzeitschrift Pneumologie zeigt jetzt: Weder in den USA noch in Deutschland wird diese Empfehlung bislang zufriedenstellend umgesetzt.

© monchak - stock.adobe.com

100 Filme aus dem Jahr 2019 wurden für die Studie auf Szenen mit Tabakkonsum hin begutachtet. Die Auswahl umfasste die jeweils 50 meistbesuchten Produktionen aus den USA und aus Deutschland. Zunächst werteten die Forschenden aus, wie hoch der Anteil an rauchfreien Filmen in dieser Auswahl war. Als rauchfrei galten dabei Filme, in denen keine Zigaretten, (Wasser-)Pfeifen, E-Zigaretten, Zigarillos oder Cannabis konsumiert wurden. Sobald der Konsum dieser Produkte auch nur in einer Szene zu sehen war, wurde der Film als nicht rauchfrei eingestuft. Insgesamt wurde in 52 der 100 Filme nicht geraucht. Bei US-Filmen lag die Rate bei 64 Prozent, bei den deutschen Produktionen allerdings nur bei 40 Prozent.

Wie wirken sich Rauchszenen auf die Jugendfreigabe der Filme aus?

Beim Blick auf die Jugendfreigabe der Filme, in denen geraucht wurde zeigte sich: Rauchszenen werden oft nicht als jugendgefährdend eingeschätzt. Von den 48 Filmen, in den geraucht wurde, stufte die FSK 38 Filme (79 Prozent) als für Jugendliche geeignet ein - also mit einer Altersfreigabe von unter 16 Jahren.

Zwar lag der Anteil an rauchfreien Filmen insgesamt bei Filmen mit Jugendeignung höher als bei Filmen ohne Jugendeignung (56 Prozent gegen 23  Prozent), dennoch sehen die Autoren diese Ergebnisse kritisch. Das Vorhandensein von Rauchszenen in Filmen spiele offensichtlich keine hinreichende Rolle bei der Einschätzung der Jugendgefährdung eines Films, betonen sie. Weder die USA noch Deutschland hätten somit die Empfehlungen der WHO, Jugendliche vor Rauchszenen in Filmen zu schützen, zufriedenstellend umgesetzt. Gerade in Deutschland werden Filme, in denen geraucht wird, noch immer überwiegend als jugendfrei eingestuft.

Quellen:


zum Seitenanfang
Druckversion