Risikofaktoren

Ein erhöhtes Risiko besteht für Schwangere, kleine Kinder, ältere Personen und Personen mit Grunderkrankungen wie z.B. chronischen Herz- und Lungenerkrankungen oder Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus, Immundefekten, neurologischen bzw. neuromuskulären Erkrankungen oder schwerer Fettleibigkeit.

IN KÜRZE:

Jüngere Menschen erleiden teilweise sehr schwere Verläufe der Schweinegrippe.

Patienten mit akutem Lungenversagen und akutem Atemnotsyndrom mussten zum Teil über Wochen beatmet werden. Die bisherigen Erfahrungen mit A/H1N1 zeigen, dass besonders schwere Verläufe bei jüngeren Menschen auftraten.

 

Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen:

Letzte Aktualisierung:

05.08.16

zum Seitenanfang
Druckversion