Risikofaktoren

Ein erhöhtes Risiko besteht für Schwangere, kleine Kinder, ältere Personen und Personen mit Grunderkrankungen wie z.B. chronischen Herz- und Lungenerkrankungen oder Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus, Immundefekten, neurologischen bzw. neuromuskulären Erkrankungen oder schwerer Fettleibigkeit.

IN KÜRZE:

Jüngere Menschen erleiden teilweise sehr schwere Verläufe der Schweinegrippe.

Patienten mit akutem Lungenversagen und akutem Atemnotsyndrom mussten zum Teil über Wochen beatmet werden. Die bisherigen Erfahrungen mit A/H1N1 zeigen, dass besonders schwere Verläufe bei jüngeren Menschen auftraten.

 

Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen:

Letzte Aktualisierung:

05.08.16

zum Seitenanfang
Druckversion

We use cookies to improve your experience on our Website. We need cookies to continuously improve the services, to enable certain features and when embedding services or content of third parties, such as video player. By using our website, you agree to the use of cookies. We use different types of cookies. You can personalize your cookie settings here:

Show detail settings
Please find more information in our privacy statement.

There you may also change your settings later.