Lungentransplantation und RSV Infektion

Krankheitsbild

Lungentransplantation / RSV Infektion

Zielsetzung

Einsatz des antiviralen Wirkstoffes GS-5806 bei erwachsenen Empfängern einer Lungentransplantation, die unter einer RSV (Respiratorisches Syncytial-Virus)-Infektion leiden.  

Phase II Studie
EudraCT Number 2015-002287-16

Aufnahmekriterien

  • Männer und Frauen über 18 Jahren
  • Empfänger einer Lungentransplantation (einfach oder doppelt)
  • RSV-positiv

Teilnahmedauer

Behandlung über 7 Tage, Nachbeobachtung bis Tag 28

Untersuchungen und/oder Behandlungen im Rahmen der Studie

  • Blutuntersuchungen
  • Lungenfunktionsuntersuchungen

Teilnehmende Prüfzentren

  • Medizinische Hochschule Hannover
    Klinik für Pneumologie
    Prüfarzt: Prof. Dr. Jens Gottlieb
    Studienkoordinatorin: Susanne Hoyer
    Tel. 0511 532 4601,
    E-Mail
  • Ludwig-Maximilians Universität
    Pneumologie
    Marchioninistrasse 15
    81377 München
    Tel. 089 4400 73071
    Prüfarzt: Dr. med. Claus Neurohr

Finanzierung der Studie mit Mitteln eines pharmazeutischen Herstellers.

zum Seitenanfang
Druckversion