GI-HOPE

Krankheitsbild

Ambulant erworbene Lungenentzündung / akutes Lungenversagen

Zielsetzung

Inhalation eines Wirkstoffes (GM-CSF) zur Verbesserung der Immunabwehr der Lunge und der Wiederherstellung der Barrierefunktion der Lungenbläschen. Überprüfung der Sicherheit und Verträglichkeit von zwei verschiedenen Dosierungen des Wirkstoffes bei Patienten mit Lungenschädigung aufgrund Lungenentzündung.

Randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte, multizentrische Phase-2-Studie. 

Aufnahmekriterien

  • Männer und Frauen im Alter von 18 bis 75 Jahren
  • Patienten mit Lungenversagen aufgrund viraler oder bakterieller Lungenentzündung

Teilnahmedauer

3 Tage Behandlungsdauer, 28 Tage Nachbeobachtung

Untersuchungen und/oder Behandlungen im Rahmen der Studie

  • Inhalation des Studienmedikamentes in verschiedenen Dosierungen oder Plazebo über 3 Tage
  • Messung der Lungenfunktion und verschiedener Lungenparameter

Teilnehmende Prüfzentren

  • Universitätsklinikum Gießen-Marburg
    Innere Medizin II, Infektionskrankheiten
    Kontakt: Frau Tewes (Study Nurse), Tel. 0641-985-56221 oder -57061
  • Medizinische Hochschule Hannover
    Klinik für Pneumologie
    Studienzentrum
    Kontakt: Frau Rabea Gatzke
    Tel. 0511-532 18888
    E-Mail

Finanzierung der Studie mit Mitteln eines pharmazeutischen Herstellers.

zum Seitenanfang
Druckversion