Lungenentzündungen - Mögliche Folgen und aktuelle Behandlungsansätze

Eine Lungenentzündung oder Pneumonie ist eine Entzündung des Lungengewebes. Streptococcus pneumoniae ist der häufigste bakterielle Auslöser für eine Lungenentzündung. Die rasant steigende Zahl resistenter Erreger macht eine Pneumonie gefährlich und stellt weltweit ein gravierendes Problem dar. Denn jede Lungenentzündung kann im weiteren Verlauf zu einer akuten Lungenschädigung bzw. zum akuten Lungenversagen führen. In Industrieländern ist die Lungenentzündung daher die häufigste zum Tode führende Infektionskrankheit. Aus diesem Grunde arbeiten zahlreiche Forschungseinrichtungen gemeinsam daran, neue Impfstoffe und Therapien zu entwickeln.

 

Streptococcus pneumoniae (Quelle: Department of Health and Human Service / Janice Haney Carr)

GRUNDLAGEN, VERBREITUNG UND RISIKOFAKTOREN: Die meisten Pneumonien sind auf eine bakterielle Infektion mit Pneumokokken zurückzuführen. In Deutschland erkranken jährlich 350.000 bis 500.000 Menschen an einer ambulanten - außerhalb eines Krankenhauses erworbenen – Pneumonie ...weiter

Spritze (Quelle: fotolia)

VORBEUGUNG Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung für Menschen mit Grundleiden, die eine Pneumokokken-Erkrankung begünstigen. Das heißt zum Beispiel für Menschen mit chronischen Herz- und Lungenerkrankungen …weiter

Intensivstation (Quelle: Stephan Morrosch/fotolia)

AKUTE FOLGEN Jede Lungenentzündung kann im weiteren Verlauf zu einer akuten Lungenschädigung bzw. zum akuten Lungenversagen führen …weiter

 

Beatmung (Quelle: Tobilander/fotolia)

THERAPIE AKUTER SCHÄDEN Wichtig ist, die auslösende Ursache auszuschalten. Patienten mit akuter Lungenschädigung müssen zudem häufig kontrolliert beatmet werden, um den Sauerstoffgehalt im arteriellen Blut zu erhöhen ...weiter

 

Forschungslabor (Quelle:fotolia)

AKTUELLE FORSCHUNG Forschungsansätze zielen darauf ab, entstehende Lungenschäden möglichst mit Hilfe des körpereigenen Immunsystems zu begrenzen und die natürlichen Reparaturprozesse des Lungengewebes zu fördern. ...weiter

 

 

Forschungslabor (Quelle:fotolia)

WEITERE INFORMATIONEN Informationen im Internet; Forschungseinrichtungen, Fachpublikationen …weiter

Letzte Aktualisierung:
November 2011 

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.