Diagnose von Lungenerkrankungen

Krankheiten wie Asthma oder COPD lassen sich mit einer Untersuchung der Lungenfunktion oft schon erkennen, bevor ernsthafte Symptome auftreten. Und je eher Lungenerkrankungen entdeckt und behandelt werden, desto besser sind die Chancen, die Beschwerden zu mildern und das Fortschreiten zu verlangsamen oder gar zu unterbinden. Neben der Spirometrie gibt es noch eine Reihe weiterer Methoden zur Diagnose von Lungenerkrankungen, darunter bildgebende Verfahren wie Computertomographie (CT) oder der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) sowie endoskopische Methoden wie Bronchoskopie oder Pleurapunktion. Weltweit arbeiten Forschende daran, die Diagnostik und die Früherkennung weiter zu verbessern. So wird beispielsweise intensiv nach Biomarkern gefahndet, die Lungenschäden bereits im Anfangsstadium anzeigen.

Lesen Sie im Folgenden mehr dazu, in unserem Monatsschwerpunkt „Diagnose von Lungenerkrankungen – welche Methode misst was?“

Voruntersuchung: Grundsätzlich sollte am Anfang jeder Diagnosestellung beim Allgemein- oder Lungenfacharzt eine gründliche Anamnese des Patienten stehen, also ein ausführliches Gespräch über seine Krankheitsgeschichte ...weiter

Elektro-Kardiogramm: Mit einem EKG wird die elektrische Aktivität des Herzens gemessen und in Form von Kurven aufgezeichnet. Ein EKG kann zum Beispiel Hinweise auf Lungenhochdruck liefern ...weiter

 

 

Sechs-Minuten-Gehtest: Ein einfach durchzuführender und gleichzeitig recht aussagekräftiger Test ist der sogenannte Sechs-Minuten-Gehtest. Über einen Zeitraum von sechs Minuten geht der Patient möglichst schnell auf einer ebenen Strecke,etwa einem langen Krankenhausflur ...weiter

Lungenfunktionsprüfung: Die Lungenfunktionsprüfung ist eine der grundlegenden diagnostischen Methoden in der Pneumologie. Mit ihr untersuchen Ärzte den Zustand der Atemwege der Patienten und bestimmen die Leistungsreserven ...weiter

Bildgebende Verfahren: Röntgen-Aufnahmen des Brustkorbs oder CT-Aufnahmen sind wichtige Diagnose-Verfahren, mit denen Bilder aus dem Körperinneren gewonnen werden. sie sind Teil der Standarduntersuchungen bei Lungenerkrankungen ....weiter

Endoskopische Verfahren: Die Lungenspiegelung, wie das Verfahren manchmal auch genannt wird, ist die wichtigste diagnostische Maßnahme bei Verdacht auf Lungenkrebs ...weiter

 

 

Foto: Carl Biedermann/fotolia.com

Exhalat-Analyse: Bei einer Exhalat-Analyse untersucht der Arzt oder Chemiker die Luft, die eine Person ausatmet nach verschiedenen biochemischen Parametern. Diese Ausatemluft – das Exhalat – besteht zu einem großen Teil aus Wasserdampf und darin gelösten Stoffwechselprodukten. ...weiter

Blutgasanalyse: Die Blutgasanalyse (kurz BGA) zählt zur klinischen Standard-Diagnostik. Mit ihr wird die Gasverteilung (der sogenannte Partialdruck) von Sauerstoff (O2) und Kohlendioxid (CO2), der Säure-Basen-Haushalt und der pH-Wert im Blut gemessen ...weiter

Weitere Informationen zu Bronchiektasen

Weitere Infos: weitere Informationen zu Diagnose-Methoden im Internet und der Literatur ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.