Grippemedikament zum Inhalieren – Internationale Studie geht an den Start

13. Feb 2013

Eine internationale Studie zur Behandlung von Grippepatienten mit einem antiviralen Wirkstoff beginnt derzeit mit der Aufnahme von Probanden. Das Besondere an dem neuen Therapieansatz: Der Wirkstoff soll inhaliert werden.

Die Studie wendet sich an Patienten, die sich aufgrund einer schweren, potenziell lebensbedrohlichen Grippe in stationärer Behandlung befinden. In der doppelt verblindeten, placebo-kontrollierten Studie wird die Sicherheit und Wirksamkeit von LASAG (Lysinacetylsalicylat Glycin), dreimal täglich inhaliert, im Vergleich zur Standardtherapie mit Oseltamivir untersucht. LASAG ist eine lösliche Form des fiebersenkenden Schmerzmittels Acetylsalicylsäure (ASS) und besitzt zudem antivirale Eigenschaften, wodurch die Vermehrung von Grippeviren verlangsamt werden soll.

Die von dem Unternehmen Activaero initiierte Studie soll 175 Patienten einschließen. Sie werden über fünf Tage behandelt - entweder mit inhaliertem LASAG (hohe oder niedrige Dosis) oder einer Placebo-Inhalation. Die Studie wird in 50 Zentren in Europa und Südamerika durchgeführt.

Mit der Studie soll untersucht werden, wie schnell sich bei akuter Grippe klinische Symptome verbessern lassen. Darüber hinaus soll geklärt werden, inwieweit sich in der stationären Therapie Beatmung vermeiden und die Dauer des Krankenhausaufenthalts verkürzen lässt. Über die direkte Verabreichung des Wirkstoffes LASAG in die Lunge mit einer unternehmenseigenen Inhalierhilfe erhoffen sich die Wissenschaftler einen „Durchbruch in der Therapie“ von bereits schwer an Grippe erkrankten Patienten.

Activaero ist eine Ausgründung des Helmholtz Zentrums München. Das Unternehmen untersucht neue Medikamente auf ihre Eignung für die Inhalation und entwickelt und optimiert neue Inhalationsgeräte. Dem waren langjährige Forschungsarbeiten am Institut für Inhalationsbiologie des Helmholtz Zentrums München vorausgegangen. Dabei hatte man unter anderem herausgefunden, dass allein der Atemmodus bestimmen kann, wieviel Wirkstoffmenge in der Lunge ankommt.

Quelle:
Activaero: Activaero Initiates Proof of Concept Trial with LASAG in Severe Influenza. – Pressemeldung vom 12.2.2013

Helmholtz Zentrum München: Neue Therapieansätze durch Inhalation.  - Broschüre

 


zum Seitenanfang
Druckversion