Wissenschaftspolitisches Podium Lunge in Berlin

19. Mär 2012

Wissenschaftspolitisches Podium Lunge des Deutschen Zentrums für Lungenforschung am 27.3. in Berlin

Deutsches Zentrum für Lungenforschung

Auf der Veranstaltung präsentierten Vertreter des Deutschen Zentrums für Lungenforschung erste Ergebnisse ihrer Forschung. Im Anschluss daran diskutierten Politiker und Wissenschaftler aus Deutschland und von der Europäischen Kommission über Chancen und Hindernisse in der nationalen und internationalen Lungenforschung.

Nach einem Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, MdB Dr. Helge Braun, stellte der Vorsitzende und Sprecher des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL), Prof. Dr. Werner Seeger, neue Entwicklungen des Zentrums vor. Anschließend präsentierten DZL-Wissenschaftler ausgewählte Highlights ihrer Forschung:

Krebsmedikamente gegen Lungenhochdruck (Prof. Dr. Ardeschir Ghofrani, Gießen)
Die künstliche Lunge in der Intensivmedizin (Prof. Dr. Dr. h. c. Axel Haverich, Hannover)
Umwelt und Gene – die Ursache kindlichen Asthmas (Prof. Dr. K. F. Rabe, Großhansdorf).

Lesen Sie hier mehr dazu

Das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) bündelt die deutsche Expertise im Bereich der pneumologischen Forschung und Klinik. Vereinssitz des DZL ist Gießen. Ziel des DZL ist es, Antworten auf offene Fragen in der Erforschung von Lungenkrankheiten zu finden und damit einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung von Vorsorge, Diagnose, individualisierte Therapie und Versorgung von Patienten zu leisten.

 

Quellen:

Bundesministerium für Bildung und Forschung - Informationen zum Deutschen Zentrum für Lungenforschung www.bmbf.de/de/16549.php

Deutsches Zentrum für Lungenforschung. - www.dzg-lungenforschung.de


zum Seitenanfang
Druckversion