Tuberkulose: Neues Antibiotikum entdeckt

16. Jul 2015

Wissenschaftler haben durch das Testen bereits zugelassener Medikamente ein mögliches neues Antibiotikum geben Tuberkulose identifiziert. Das nebenwirkungsarme Medikament, der Säureblocker Lansoprazol, wird normalerweise gegen Magengeschwüre angewendet. Die Studie der Uniklinik Köln und der Schweizer Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne wurde im Fachjournal ‚Nature Communications‘ veröffentlicht.

Tuberkulose: Neues Antibiotikum entdeckt

© Hoda Bogdan / Fotolia.com

Ein großes Problem in der Behandlung der Tuberkulose, eine Infektionskrankheit, die vor allem durch das Mycobacterium tuberculosis ausgelöst wird, ist die Resistenzbildung gegenüber Medikamenten. Derzeit erhältliche Antibiotika zeigen oftmals kaum noch Wirkung gegen die Erkrankung, die Identifizierung neuer Wirkstoffkandidaten ist folglich ein dringliches Anliegen der Forschung.

Das internationale Team um Jan Rybniker von der Uniklinik Köln entwickelte eine Methode, mit der sie mehrere hundert bereits zugelassene Medikamente systematisch auf ihre Wirksamkeit gegen Tuberkulose überprüften. Sie infizierten dafür isolierte Lungenzellen mit dem Erreger und gaben anschließend den zu testenden Wirkstoff hinzu. Überlebten die Zellen drei Tage, ist der eingesetzte Wirkstoff gegen den Tuberkulose-Erreger wirksam, so die Wissenschaftler. Sie stellten fest, dass der Säurehemmer Lansoprazol Wirkung zeigte, der normalerweise die Säureproduktion im Magen in Schach halten soll, aber offenbar auch eine spezifische Aktivität gegen multiresistente Tuberkulose-Bakterien aufweist. Lansoprazol hemmt die Energiegewinnung des Bakteriums und tötet es so ab.

Laut den Forschern hat dieses Medikament wenige Nebenwirkungen und kann auch in hoher Dosierung angewendet werden. „Als wirksames Medikament gegen resistente Stämme von Mycobacterium tuberculosis bietet uns diese neue Klasse von Medikamenten eine ausgezeichnete Grundlage, die Tuberkulose zu behandeln", ist Jan Rybniker überzeugt.

Quellen:

Rybniker, J. et al.: Lansoprazole is an antituberculous prodrug targeting cytochrome bc1. In: Nature Communications, published online July 2015. DOI: 10.1038/ncomms8659

Uniklinik Köln: Magensäure-Hemmer wirken gegen Tuberkulose. Pressemitteilung vom 07.07.2015

Weitere Informationen:

Die Diagnose von Tuberkulose
Neuer Gentetst zur effizienteren Behandlung der Tuberkulose
Bald neue Medikamente gegen Tuberkulose?


zum Seitenanfang
Druckversion