Jahrestreffen der Lungenforscher in Heidelberg

31. Jan 2014

Am 21. und 22. Januar fand in der Heidelberger Stadthalle das dritte Jahrestreffen des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) statt.

Über 400 Teilnehmer – Wissenschaftler wie Kliniker - aus allen beteiligten Lungenforschungsinstitutionen diskutierten neueste Forschungsergebnisse und berieten über künftige Forschungsinitiativen und Kooperationen.

Im Rahmen des Jahrestreffens wurden auch Preise für wissenschaftliche Arbeiten verliehen. Eine Jury, der auch sieben Mitglieder des wissenschaftlichen Vorstandes (Scientific Advisory Board) des DZL angehörten, wählte aus insgesamt 200 Beiträgen das jeweils beste Poster der acht DZL-Forschungsbereiche (Asthma/Allergie, COPD, Cystische Fibrose, Lungenentzündung/akute Lungenerkrankungen, diffuse parenchymale Lungenerkrankungen, Lungenhochdruck, fortgeschrittene Lungenerkrankungen und Lungenkrebs) sowie ein Poster aus dem Bereich wissenschaftliche Plattformen (Biobanken, Bildgebung, klinische Studien).

Das Deutschen Zentrum für Lungenforschung vereint führende Forschungsinstitutionen mit dem Ziel, die klinische und wissenschaftliche Expertise im Bereich der führenden Lungenerkrankungen  in Deutschland zu vertiefen und neue translationale Ansätze für Prävention, Diagnose und Therapie zum Wohle des Patienten zu entwickeln. Die DZL-Partner ARCN, BREATH, CPC-M, TLRC und UGMLC sind an den Standorten Kiel, Borstel, Lübeck, Großhansdorf, Hannover, Marburg, Gießen, Bad Nauheim, Heidelberg und München verteilt.

Zur Homepage des DZL


zum Seitenanfang
Druckversion