8.-10. September: 6. Deutscher Allergiekongress in Wiesbaden

02. Sep 2011

Ganz im Zeichen der spezifischen Immuntherapie steht der 6. Deutsche Allergiekongress, der am 8. September in Wiesbaden beginnt.

Neben dem Schwerpunkt „Spezifische Immuntherapie“ der dreitägigen Veranstaltung stand unter anderem die Diagnostik und Therapie von Allergien im Kindesalter, aktuelle Ansätze aus der Asthma- und COPD-Forschung sowie die Frage, was allergologische Grundlagenforschung für die Patienten bringt, auf dem Programm.

Zusammengestellt wurden die Themen von drei Fachgesellschaften  - dem Ärzteverband Deutscher Allergologen, der deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie sowie der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin. Es ist so konzipiert, dass es für Allergologen und Immunologen aus Klinik und Praxis gleichermaßen interessante Themen bereit hält. Im Vorjahr hatten rund 1300 Allergologen an dem Kongress teilgenommen. Das wissenschaftliche Programm war unterteilt in eine Vielzahl von Einzelsymposien, Fortbildungsseminare und freien Vorträgen. Das Ganze wurde ergänzt durch eine Industrieausstellung sowie die Verleihung von Wissenschaftspreisen.

Der Kongress wurde von der Landesärztekammer Hessen pro Tag mit 6 CME-Punkten der Kategorie B zertifiziert. Für die Seminare wurde jeweils 1 CME-Punkt der Kategorie A vergeben.

www.allergie-kongress.de


zum Seitenanfang
Druckversion