Asthma bei Kindern

Asthma-Therapie mit Dupilumab: Jetzt auch für Kinder ab sechs Jahren

02. Mai 2022

Dupilumab steht ab jetzt auch Kindern ab einem Alter von sechs bis elf Jahren zur Behandlung von schwerem eosinophilen Asthma bronchiale zur Verfügung. Die Europäische Kommission hat die Zulassung für den monoklonalen Antikörper erweitert.

© sveta - stock.adobe.com

Dupilumab kann angewendet werden, wenn das Asthma bronchiale trotz hochdosierter inhalativer Kortikosteroide (inhalatives Cortison, ICS) in Kombination mit einem weiteren zur Erhaltungstherapie angewendeten Arzneimittel nicht ausreichend kontrolliert ist. Bislang war der Wirkstoff nur für die Erhaltungstherapie bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren mit schwerem eosinophilen Asthma bronchiale zugelassen. 

Grundlage der erweiterten Zulassung ist eine Phase-III Studie, in der die Wirksamkeit und Sicherheit von Dupilumab als Add-on-Erhaltungstherapie bei Kindern mit unkontrolliertem mittelschwerem bis schwerem Asthma untersucht wurde. 408 Kinder zwischen sechs und elf Jahren nahmen an der Studie teil und erhielten entweder Dupilumab oder ein wirkstofffreies Placebo. Die Daten der Studie zeigen, dass Kinder, die zusätzlich zur Standardtherapie den monoklonalen Antikörper erhielten, seltener akute Krankheitsverschlechterungen erlitten. Zudem verbesserte sich ihre Lungenfunktion sowie die Lebensqualität. 

Monoklonale Antikörper in der Asthma-Behandlung

Neben Dupilumab stehen zur Behandlung von schwerem unkontrolliertem Asthma noch eine Reihe weiterer sogenannter Biologika zur Verfügung. Die speziellen Antikörper richten sich gezielt gegen einzelne Bestandteile der Entzündungsreaktion, und können bei bestimmten Patient:innengruppen die Asthmakontrolle verbessern. Erfahren Sie hier mehr dazu: Asthma-Antikörper: Therapie mit Biologika 

Quellen:


zum Seitenanfang
Druckversion