Pneumokokken-Impfstoff – Lieferengpässe

Impfung gegen Lungenentzündung vorerst nur für Risikogruppen

25. Mär 2020

Die Pneumokokken-Impfstoffe Pneumovax23 und Prevenar13 sind aktuell – auch auf Grund des Coronavirus – nur eingeschränkt lieferbar. Die Ständige Impfkommission STIKO am Robert Koch-Institut empfiehlt in ihren Handlungshinweisen daher aktuell vorrangig nur Personen aus bestimmten Risikogruppen zu impfen, darunter auch Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen.

Spritze, die gerade aufgezogen wird.

Beim Pneumokokken-Impfstoff gibt es aktuell Lieferengpässe. © weyo - Fotolia.com

Um besonders anfällige Personen möglichst effektiv und entsprechend ihres Risikos zu schützen, soll laut den Experten der STIKO wie folgt vorgegangen werden:

Der Konjugat-Impfstoff Prevenar13 soll ausschließlich für die Grundimmunisierung von Babys bis zu einem Alter von zwei Jahren eingesetzt werden. Sollte dieKer Impfstoff nicht verfügbar sein, kann auf Synflorix  ausgewichen werden. Dies ist ein sogenannter 10-valenter Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff, der gegen zehn der wichtigsten Pneumokokken-Typen gerichtet ist.

Pneumovax23 – der Pneumokokken-Polysaccharid-Impfstoff – soll laut STIKO vorrangig bei folgenden Personengruppen eingesetzt werden:

  • Menschen mit geschwächtem Immunsystem (Immundefizienz)
  • Senioren ab einem Alter von 70 Jahren
  • Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen

Sobald die Impfstoffe wieder verfügbar sind, soll die Pneumokokken-Impfung ausschließlich den Personen gegeben werden, die in den gültigen STIKO-Empfehlungen genannt sind. Die Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission finden Sie hier.

Verfügbarkeit der Pneumokokken-Impfstoffe

Laut dem Paul-Ehrlich-Institut, PEI (Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel) ist der Pneumokokken-Polysaccharid-Konjugat-Impfstoff Prevenar13 momentan nur begrenzt verfügbar. Der Pneumokokken-Polysaccharid-Impfstoff Pneumovax23 wird laut PEI voraussichtlich wieder Anfang Mai 2020 lieferbar sein.

Mehr zur Impfung gegen Lungenentzündung finden Sie hier: Pneumokokken-Impfung

Quellen:

Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut: Mitteilungen der STIKO zum Impfen bei eingeschränkter Verfügbarkeit von Impfstoffen 

Paul-Ehrlich-Institut: Lie­fe­reng­päs­se von Hu­man-Impf­stof­fen


zum Seitenanfang
Druckversion