Influenza-Impfung

Grippe-Impfung: Hochdosis-Impfstoff für Ältere

08. Feb 2021

Alle Personen ab dem Alter von 65 Jahren, die sich in der kommenden Grippesaison 2021/22 impfen lassen wollen, sollen einen Hochdosis-Impfstoff gegen die Grippe (Influenza) erhalten. Das gab der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) kürzlich bekannt. Der G-BA hat damit die aktualisierte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) in der Schutzimpfungs-Richtlinie umgesetzt.

© Alexander Raths - AdobeStock

Die jährliche Impfung gegen die saisonale Grippe (Influenza) wird vor allem älteren Menschen empfohlen. Doch gerade bei über 60-Jährigen ist die Schutzwirkung der Impfung häufig schlechter als bei jüngeren Menschen. Abhilfe könnten sogenannte Hochdosis-Impfstoffe bieten.

Seit Herbst 2019 hat die STIKO die Studienlage zur Wirkung dieser Influenza-Impfstoffe analysiert, mit dem Ergebnis, dass der Hochdosis-Impfstoff bei älteren Personen eine leichte, aber signifikant erhöhte Wirksamkeit im Vergleich zu regulären Grippe-Impfstoffen hat. Da es sich bei der saisonalen Grippe um eine häufige und potenziell schwer verlaufende Erkrankung handelt, könne bereits mit einer leicht besseren Wirksamkeit eines Impfstoffs eine relevante Anzahl an Grippeerkrankungen und an schweren Verläufen zusätzlich verhindert werden, so die Experten und Expertinnen der STIKO.

Krankenkassen übernehmen Kosten

Seit November 2020 empfiehlt die STIKO deshalb für Personen ab 65 Jahren eine Grippe-Impfung mit einem Influenza-Hochdosis-Impfstoff. Diese ​Empfehlungen hat der G-BA nun in der Schutzimpfungs-​Richtlinie umgesetzte, sodass die Impfung mit dem Hochdosis-Impfstoff in der kommenden Grippesaison 2021/22 für ältere Menschen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.

Bereits seit 2020 sind Hochdosis-Grippe-​Impfstoffe für den Einsatz bei Personen ab 65 Jahren in Deutschland zugelassen. Inzwischen liegt auch ein Antrag auf Zulassung bei der jüngeren Altersgruppe der 60 bis 64-Jährigen vor. Wird dem stattgegeben, sodass die Zulassung auch für diese Personengruppe erfolgt, können in der nächsten Grippesaison auch Menschen ab 60 Jahren den Hochdosis-Impfstoff als Kassen-Leistung erhalten, teilt der G-BA mit.

Informationen zu den Hochdosis-Impfstoffen bei Influenza hat das Robert Koch-Institut hier zusammengestellt: Hochdosis-Impfstoff: Fragen und Antworten 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Grippeschutzimpfung

Quellen:

Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA): Grippesaison 2021/22: Ältere werden Hochdosis-​Impfstoff erhalten. Pressemitteilung vom 21. Januar 2021 

Robert Koch-Institut: Hochdosis-Impfstoff 


zum Seitenanfang
Druckversion